• Impressum

    Für den Inhalt verantwortlich:
    Der Verein Kleinkunst Innsbruck - Verein zur Förderung der Kleinkunst in Innsbruck und Umgebung

  • Adresse

    Kleinkunst Innsbruck
    Maria Theresienstraße 40a
    6020 Innsbruck
    Obmann: Mag. Reinhard Tschaikner

    Webinhalte: Alex Kröll
    a.kroell(@)chello.at

  • Haftungsauschluß

    diese Seite wird in unserer Freizeit betrieben, Fehler können uns unterlaufen und sind daher niemals auszuschließen, wir bitten um Kenntnisnahme und um Ihr Verständnis - das kleine Team um Kleinkunst Innsbruck

Menu

Termine 2017

Philipp Weber

Philipp Weber

"Weber N°5 - Ich liebe ihn!"
Wie heißt es so schön: Der Mensch kauft Dinge, die er nicht braucht, um Leute zu beeindrucken, die er nicht mag. Und da ist was dran. Viele Produkte ärgern mich schon, da habe ich noch nicht einmal bezahlt. Die Frage ist, warum machen wir da mit?

Die Antwort ist ganz einfach: Marketing. Marketing vernebelt den Verstand des Menschen und regt seine wichtigsten Sinne an: den Blödsinn, den Wahnsinn und den Irrsinn. Und alle machen mit. Denn egal, ob Politiker oder Manager, ob AfD oder ADAC, ob Terrorist oder der eigene Lebenspartner, alle wollen uns ständig irgendetwas andrehen: eine Weltanschauung, eine Wahrheit, einen Lebensstil, eine Diät oder noch ein Kind. Dabei werden ziemlich miese Tricks ausgepackt, ohne dass wir es merken. Und die Frage ist natürlich: Wer schützt uns davor? Ganz klar: Philipp Weber. Sein neues Kabarettprogramm „WEBER N°5: Ich liebe ihn!“ ist ein feuriger Schutzwall gegen jegliche Versuche der Manipulation.

Eine heitere Gebrauchsanweisung für den freien Willen. Selbstverständlich wie immer webermäßig lustig. Frei nach Immanuel Kant: „Habe den Mut dich deines Zwerchfells zu bedienen!“

Rezensionen:
»Ein kabarettistisches Meisterstück über die Macht von und die Manipulation durch Marketing. Das Publikum feiert mit fast enthemmten Ovationen mit." – AZ, Münchner Abendzeitung

zurück zur Startseite →
Lukas Resetarits

70 er - leben lassen

"70er - leben lassen"
Resetarits tritt in der Club der 70er ein und bleibt somit, laut WHO, ein „Älterer Mensch“. Erst ab 76 wird er sich sprachlich zum „Alten Menschen“ verjüngen, obwohl er doch altert.
b Weit interessanter ist die Tatsache, dass er bald 40 Jahre Solokabarett macht.

Und der Titel „70er“ bezieht sich auch auf eine politische Epoche des Aufbruchs in Österreich . Oft wurde Lukas als 68er bezeichnet, was aber so nicht stimmt. Was in Frankreich, Italien und Deutschland die 68er Bewegung war, erreichte Österreich erst mit einiger Verspätung, also waren wir bestenfalls 70er im historisch politischen Kontext. Die Generation der 70er, nunmehr im Lebensabend, bereitet sich einerseits aufs Ableben vor, andererseits machen sich menschenfreundliche Oldies Gedanken über die Zukunft der jungen Menschen von heute. Vielleicht schaffen wir gemeinsam einen neuen Aufbruch. (Ab)leben und Leben lassen...

Ja, und witzig wird es auch, das Kabarettstück Nummer 26 von Lukas und Kathrin Resetarits

zurück zur Startseite →
Beginn 20:00 UHR!!
Maurer und Novovesky

Maurer & Novovesky

"JETZT"
Nach BALD kommt nicht DANACH sondern JETZT. Maurer & Novovesky bieten großes Kabarettkino. Ein rasanter Action-Thriller-Schwank, der seinen kuriosen Plot mit satirischem Witz, originellem Klamauk, zügelloser Spielfreude und kleinen Anspielungen auf Filmklassiker gekonnt vorantreibt.
Es ist faszinierend, den beiden Jungtalenten zuzusehen. Von der ersten bis zur letzten Sekunde überzeugen sie mit ihrem schauspielerischen Talent und einer fantasievollen, kurzweiligen Geschichte. JETZT - der schillernd-thrillernde Kabarett-Kalaschnikov-Knaller von Maurer & Novovesky.

zurück zur Startseite →
Solo zu Viert

Solo zu Viert

"Huach zua"

Ersatztermin!



Österreichs erste Liedermacheband.
Sie sind witzig, sie sind sensibel und sie sind aufmüpfig – sie sind Austropop pur! Nur alles ein bisschen anders – jünger, frecher. Leidenschaftlicher. Es sind 4 Individualisten – Chris Watzek, Uwe Hölzl, Benji Hassler und Horst Klimmstein – die da auf der Bühne stehen, ihr Gitarrensound geht direkt in den Bauch – und schon swingt und singt der ganze Saal mit.

4 Männer, 4 Gitarren, mitreissende und ehrliche Songs im Sinne des Austropop – mehr braucht es nicht.

zurück zur Startseite →
Beginn 20:00 UHR!!
Martin Kosch

Martin Kosch

"Mit dem inneren Schweinehund Gassi gehen"
Der Schweinehund lässt uns lieber chipsessend und biertrinkend vor dem Fernseher “dschungelcampen” als Biohumus kauend in der Yogastunde das innere Chi finden! Er ernährt sich von faulen Ausreden, leckeren Kalorienbomben und sein Lieblingsplatz ist die Couch! Ein Triathlon der Bequemlichkeit! Warum fallen unserem Schweinehund 1000 Dinge ein, nur um eine einzige unangenehme Tätigkeit aufzuschieben?
Warum treffen wir in der Früh zielsicher die Schlummertaste des Weckers, kommen aber nicht aus dem Bett? Es ist ein ewiger Kampf mit diesem Saboteur unserer guten Vorsätze! Und dann gibt es noch seinen Gegenspieler:
Das Leistungsschwein! Es treibt uns vorwärts. Wenn wir nicht reinhackeln bis die Bandscheiben krachen, schickt es uns das „schlechte Gewissen” vorbei.

An diesem Abend werden sie herzhaft lachen und staunen. Sie bekommen zahlreiche Tipps, die ihrem Schweinhund gar nicht gefallen werden. Schicken sie ihn mit einem Leckerli in den „Bleima ruhig“-Modus. Lernen sie ihr Leistungsschwein im Zaum zu halten, denn sonst wird es schnell zum Spanferkel - sprich Burnout.

zurück zur Startseite →
Voodoo Jürgens

Voodoo Jürgens

"Voodoo Jürgens singt Ludwig Hirsch"
Mit viel Respekt vor dem Interpreten Ludwig Hirsch, wird Voodoo Jürgens die großen Hits von der „Omama“ bis zu „ I lieg am Ruckn“ und viele andere wieder auf die Bühne bringen.

Voodoo Jürgens spätestens seit Veröffentlichung seines grandiosen und mit Goldstatus veredelten Debütalbums "Ansa Woar“ im Herbst 2016 als das nächste "große Ding" aus Wien. Seine überaus eingängige Vorab-Single "Heite grob ma Tote aus“ wurde dank Radio FM4 rasch zum gefeierten Indie-Hit und man konnte bereits erahnen wie groß das alles noch werden kann. Als musikalische Vorbilder nennt er u.a. Bob Dylan, Leonard Cohen, Tom Waits oder The Libertines, wie auch die Beat-Poeten der Fünfzigerjahre.

Voodoo Jürgens singt in der Sprache, in der er spricht, denkt, träumt und transferiert das seit einigen Jahren wieder moderne Wienerlied mit seinem unwiderstehlichen Charme, Witz und seiner Coolness auf ein völlig neues Level.

zurück zur Startseite →
ZOE

Zoë

"Zoë acoustic sessions "
Zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihres ersten Albums "Debut" meldet sich ZOË mit neuen Sounds auf ihrem zweiten Album " the acoustic sessions" zurück. Die 21-jährige Wienerin begeisterte bereits im Mai des vergangenen Jahres ein Millionenpublikum beim Eurovision Song Contest in Stockholm und erlangte mit einem selbstkomponierten französischen Song sogar den 8. Platz im Publikumsvoting. Als französische Pop-Chanson-Sängerin kennt man sie bereits, doch in den "accoustic sessions" zeigt sich eine neue Zoë: "Ich habe im letzten Jahr viele neue musikalische Seiten an mir entdeckt - von Blues bis Soul. Das alles haben wir auf dem neuen Album festzuhalten versucht - unverfälscht, ehrlich und live."

Ein besonders Stimmugsvoller Abend im Casino-Innsbruck

zurück zur Startseite →
Die herren Wunderlich und Ernst Jani

Die Herren Wunderlich & Ernst Jani

"Weihnachtsprogramm"
„Die Herren Wunderlich“ und der bayrische Satiriker Ernst Jani widmen sich mit herrlich heiter-ironischen Gesang voll Swing, Eleganz weihnachtlichen Weisen und Ernst Jani macht sein Päckchen satirisch-boshafter Texte auf.
Mal etwas feierlicher, mal etwas humorvoller und mit einem Augenzwinkern wird dem glühweingetränkten Weihnachtsmenschen Unterhaltung geboten, denn wer zum Fest lacht, lacht am besten! Feiern Sie mit uns und dem exzellentem Vokalensemble in Begleitung des bayrischen Kabarettisten und Satirikers, gar verwunderliche Weihnachten.

zurück zur Startseite →