verein.html KLEINKUNST INNSBRUCK
  • Impressum

    Für den Inhalt verantwortlich:
    Der Verein Kleinkunst Innsbruck - Verein zur Förderung der Kleinkunst in Innsbruck und Umgebung

  • Adresse

    Kleinkunst Innsbruck
    Maria Theresienstraße 40a
    6020 Innsbruck
    Obmann: Mag. Reinhard Tschaikner

    Webinhalte: Alex Kröll
    a.kroell(@)chello.at

  • Haftungsauschluß

    diese Seite wird in unserer Freizeit betrieben, Fehler können uns unterlaufen und sind daher niemals auszuschließen, wir bitten um Kenntnisnahme und um Ihr Verständnis - das kleine Team um Kleinkunst Innsbruck

Menu

Mike Supancic

Martin Kosch

Im Jenseits ist die Hölle los

Alles begann mit einer völlig aus dem Ruder gelaufenen Geisterbeschwörung: Im Hinterzimmer des Gasthauses Hansy wollten sie mit Draculas Blut das verrufene Pentagramm der Wiedergeburt auf den Bauch des Rosskogler Kurtl malen.

Doch was als Flucht geplant war, wird zur Fahrt auf einer Tiefschaubahn in die Abgründe der Anderswelt. Mike verbringt eine rauschende Nacht im Reich der Toten in Amys Weinhaus und ist Ehrengast beim ewigen Karneval der unsichtbaren Verkleidungskünstler. Mit einem Wort: Im Jenseits ist die Hölle los.
Mike Supancic für sein neuestes Lachsalven-Inferno einige besonders heiße Kohlen ins Fegefeuer geworfen: Das erste Marschmusik-Medley der österreichischen Kabarettgeschichte, sowie die ersten gesungenen Mordfälle der Kriminalgeschichte, selbstverständlich aufgeklärt vom neuen Shooting Star der globalen Thriller-Fan-Community, Revierinspektor Boromir Schmelzer und seinem kongenialen Assistenten Kurt Rosskogler.

Der Salzburger Stier gewonnen

Alle Vorstellungen beginnen um 20.00 Uhr. Saaleinlass um 19.30 Uhr.
Das Kabarett-Ticket zu 31 Euro inkludiert ein prickelndes Glas Sekt zum Empfang, die jeweilige Vorstellung, Spielkapital im Wert von 10 Euro und kostenfreies Parken in der Casinogarage.
Reservierung online auf innsbruck.casinos.at, Tel.: 0512-587040-110, E-Mail.: innsbruck@casinos.at